In seinen Bambus-Installationen erkundet Georges Cuvillier Rhythmus, fließende Bewegungen und überraschend organische Formen. Sein Werk beschäftigt sich mit dem Strukturieren und Beeinflussen von öffentlichen und isolierten Räumen durch vertikale, horizontale und diagonale Spannungselemente. Es beschäftigt sich mit dem Bauen von Bambusstrukturen, die noch nie zu sehen waren … und die dann wieder verschwinden.

Die Bambusinstallation ist ein kreativer Ort, an dem Menschen einander begegnen, zum Staunen gebracht werden und sich inspirieren lassen. Du kannst die Konstruktion erleben, indem du hineingehst, sie durchquerst oder darunter hindurchläufst.

Bambus-Installation – Georges Cuvillier
Lichtkonzept – Tom Lagast
In Kooperation mit Sacred Places